Altonaer Museum muss bleiben!

AMbleibtEINGANG

Der Hamburger Senat hat in seiner unendlichen Weisheit beschlossen, dass die Stadt um des Sparens willen auf das Altonaer Museum verzichten kann – tausende Freunde des Hauses nicht! Für Elbphilharmonie, Polizeiorchester und HSH Nordbank sind Millionen da, für das Traditionshaus, dessen Schließung in einigen Jahren etwa 300.000 bis 500.000 Euro p.a. sparen würde – in einigen Jahren, weil der Umzug der Exonate und die Umstrukturierung Millionen verschlingen wird – gibt es kein Geld. Hier sei eine Pressemitteilung des Museums veröffentlicht und es wäre schön, wenn sich noch viele weitere Unterstützer – auch im Internet über twitter, über ihre Blogs, etc. – finden würden. Danke!

Eine Welle von Protestaktionen rollt auf den Hamburger Senat zu, nachdem am vergangenen Mittwoch, 22. September 2010, die Senatsentscheidung zur Schließung des Altonaer Museums bekanntgegeben wurde.

Auf einer außerordentlichen Personalversammlung der Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH), an der auch der Kultur-Senator Reinhard Stuth teilgenommen hat, wurde heute von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung ein breites Spektrum von Aktionen zum Erhalt des Altonaer Museums beschlossen.

Die traditionsreiche Einrichtung Altonaer Museum soll laut Senatsbeschluss im kommenden Jahr geschlossen werden. Die Pläne der Kulturbehörde und Finanzbehörde sehen vor, dass das Museumsgrundstück zügig verkauft und das Gebäude einer anderen kulturellen Nutzung zugeführt werden soll. Zur Abwicklung und Auslagerung der 640.000 Exponate konnte Senator Reinhard Stuth der Belegschaft keine konkreten Angaben machen.

Für Donnerstag, den 30.9. um 17.00 Uhr laden die Mitarbeiter der Stiftung zur Demonstration und Menschenkette von der Elbphilharmonie zur Finanzbehörde mit Kundgebung um 18.15 Uhr am Gänsemarkt.

Außerdem findet am Sonntag, den 3. Oktober ab 10.00 Uhr ein Tag der offenen Tür im Altonaer Museum statt. Auf dieser kostenlosen Solidaritätsveranstaltung wird um 12.00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit prominenten Vertretern aus Kultur und Politik veranstaltet. Musik, Improvisationstheater, Führungen und ein Kinderprogramm begleiten den Aktionstag für das Altonaer Museum und für Kultur in Hamburg.

Weitere Informationen und Gelegenheit zum Austausch auf Facebook unter:

http://www.facebook.com/pages/Altonaer-Museum-Offen-bleiben/163045337043629

Unterschriftenlisten für den Erhalt des Altonaer Museums können Sie unter:

www.altonaermuseum.de herunterladen, ausdrucken und verteilen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>