Belichtungsmessung mit dem iPhone

SONY DSC

Ich hätte das Telefon putzen können, das stimmt, aber ist nun eher von zweitrangiger Wichtigkeit. Von einer ausschweifenden Diskussion absehend, möchte ich berichten, dass die App “Photometer for iPhone” funktioniert. Diese Applikation, die zwei Ansichten bietet, wobei ich die “Classic” unpraktisch finde, liefert überraschend gute Ergebnisse. So gut, dass ich sie auch nutze, wenn ich Diafilme, die weniger verzeihen, in die Mittelformatkamera eingelegt habe.

Apples AppStore bietet noch eine Vielzahl anderer Belichtungsmesser an – ich habe keinen davon ausprobiert. Warum auch, wenn ich für 89 Cent etwas bekommen habe, das mir bei Tageslicht ausreicht? Nachts, das klingt jetzt schlimm, habe ich meine DSLR oder NEX zum Messen dabei. Sehr pragmatisch.

10 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Photometer ist OK. Allerdings letztlich ein Schätzeisen. Es gibt bessere. Ich habe da vor einigen Monaten mal zwei größere Artikel dazu auf meinem Blog veröffentlicht. Mein Tipp ist und bleibt bis heute iZoner. Nicht halb so schick aber mehr als doppelt so gut ;-)

    Darf ich? Hier wäre der Link zum Vergleichstest:

    http://stefansenf.de/?p=516

    und hier der Nachtrag, der schließlich zum (oben schon vorweggenommenen) Fazit führte:

    http://stefansenf.de/?p=599

    Grüße: Steff

  2. Für ein “Schätzeisen” ist die Trefferquote jedoch exzellent. ;-)

  3. Klar, Film macht ja auch einiges mit ;-)

    Nee, Spaß. Ich benutze (inzwischen) auch gern einen ganz einfachen alten Handbelichtungsmesser und das tut sich nicht viel (aus dass der Handbeli dann irgendwie doch noch ‘stilsicherer’ ist…). Wenn ich aber genauer ‘auf den Punkt’ arbeiten will (nach Zonensystem ‘light’, wie zum Beispiel hier: http://www.hometrail.de/2012/12/zonensystem-cheatsheet/ ), dann ist der iZoner wirklich viel genauer weil er eine echte Spotmessung hinbekommt, die auch wirklich stimmt.

  4. Funktioniert ja auch mit Diafilm und der verzeiht nicht soooo viel, von daher ist die App völlig ausreichend und deutlich schicker gemacht als der bestimmt gut iZoner daher kommt, aber schon den Icon will ich nicht auf der Homescreen haben. -)

  5. Ich hab inzwischen immer mein Kodalux L dabei. Ein winziger Seleniumbelichtungsmesser für den Blitzschuh. Wenn man einen findet der noch in Ordnung ist ist das ein wirklich tolles Teil. So klein das er bei mir in der Jackentasche neben dem iPhone ist :)

  6. Hm OK, dann muss ich mir das nachher nochmal anschauen. Gestern reagierte er gar nicht auf verschiedene Helligkeiten.

  7. Na guck iZoner kannte ich noch gar nicht, mit Spotmessung? Muss ich direkt mal testen. Habe für den Notfall immer ne Beli app auf dem iPhone. Es klappt wirklich erstaunlich gut. Fürs grobe natürlich. Photometer, wie oben, hat bei mir nie richtig funktioniert. Nutze eigentlich fast nur FotometerPro, also wenn ich keinen normalen Belichtungsmesser nutze, oder bei dem mal wieder die Batterie leer ist ;)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>