Unerwartete Bewegung

The Crane's movin'! by Stephan Spiegelberg (kagamiyama)) on 500px.com

Noch war nicht alles Pulver verschossen, noch nicht alle Bilder des ersten Films aus der XPan eingehend gesichtet und dann deckt das hier nun vorgelegte Foto noch eine Unaufmerksamkeit des Fotografen auf.

Da kann man minutenlang auf das gegenüberliegende Elbufer starren – oder eben auch nicht – und dann sieht man erst Tage später, dass eine der Containerbrücken sich bewegt hat. Ob ich mich nun ob der neuen Dynamik freuen soll, weiß ich nicht, aber ich hatte auch keine Lust, es rauszustempeln.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Grüß Dich,

    wie kommst du denn mit dem 400er Film auf 3 Minuten Belichtungszeit. Kommt mir ein wenig viel vor. Nehmen wir an, du hast einen ND3.0 Filter genutzt, hättest du ne Ausgangsbelichtungszeit von 1/6 Sekunde gehabt. Das ist ja fast schon ne Nachtaufnahmen. Dafür schauts aber einfach noch zu hell aus? Ich finde die Kran-Dynamik übrigens gerade gut… allerdings wirkt die Aufnahme überbelichtet.

  2. Mit ziemlich geschlossener Blende wäre ich auf 1/8 gekommen, das wären mit den 10 Blenden, die der Filter nimmt, 2 Minuten, addierst Du die eine Minute, die Du bei dieser Zeit und dem Film wegen des Schwarzschild-Effektes berücksichtigen musst, kommen wir auf 3 Minuten. Die Überbelichtung, die Du ausmachst, hängt vermutlich zusammen mit meinem Kampf gegen die Vignette und meinem zukünftigen Ex-Scanner.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>