Alle Artikel in: Photographie

Hamburg City 67

Photographie

Ein Photowalk! Das hatte ich schon lange nicht mehr gemacht und da erwies es sich als Glücksfall, dass ich auf Twitter eine Verabredung traf zum Ausflug mit 6×7 mit Sabine. Endlich konnte ich meine Voigtländer Bessa III mal wieder ausführen und ein paar Schüsse wagen.

Mann mit Sonnenbrille

Photographie

Mit der Pentax K-1 aus dem U-Bahnhof Überseequartier in Hamburg mit dem 28-105-Zoom bei Sonnenschein. Manchmal kommt das alles zusammen. Gewiss hätte ich die Hauptperson etwas prominenter platzieren können, aber ich wollte die Linien auch nicht aufgeben. Ein Dilemma!

Flüchtige Gedanken zur Pentax K-1

Photographie

Seit meiner Sony a850 fand ich keine DSLR mehr so interessant, wie die neue Pentax K-1. So ließ ich die Chance auch nicht aus, sie neulich vor der offiziellen Auslieferung mal zum ersten Kennenlernen in die Hand zu nehmen. Sie ist meiner Alpha in vielen Dingen sehr ähnlich, aber sie kann verdammt vieles besser: sie löst höher auf, sie kann weitaus höhere ISO-Werte, sie filmt, wenn auch nicht darauf getrimmt, das Display ist beweglich – […]

Holga Elbe

Photographie

Ein Griff in den Kühlschrank förderte einen abgelaufenen Delta 100 Rollfilm zutage, von der Holga wusste ich, wo sie lag – eine Gelegenheit, beide an der Elbe zusammenzubringen.

Automobiles

Photographie

„Ich bin ja nicht so der Transportmittel-Erotiker“, erklärte der österreichische Schauspieler und Kabarettist Robert Palfrader einst auf seiner Facebook-Seite und da man es kaum schöner sagen kann, dass einem Autos eigentlich nicht wichtig sind, übernehme ich die passenden Worte von jenem, der sich auszusprechen befähigt war.

Randnotizen Dreiundzwanzig

Photographie / Randnotizen

Mein fotografisches Schaffen befindet sich weiterhin in einer Art Winterschlaf, nur selten erhebt es sich vom muggeligen Lager, um einen großen Topf Honig zu essen oder tatsächlich mal Kamera und Zeugs richtig auszuführen. Ansonsten beschränkt es sich weitgehend darauf, in der Höhle dokumentierend tätig zu sein und dann weiter zu schlafen und ein wenig zu lesen. Dabei kommt das eine und auch das andere unter.